Hausfrauenkredit
 

Nützliche Hinweise, falls es Probleme mit Hausfrauenkredit gibt.

Sie möchten einen Kredit aufnehmen, um z.B notwendige Reparaturen oder erforderliche Anschaffungen wie z.B. Handy, Auto oder Urlaubsreise bezahlen zu können? Sie haben aber das Problem eines negativen Schufa-Eintrags oder einer miserablen Bonität? Obendrein ist Ihr Einkommen aus Gehalt, Lohn, Rente, Ausbildungsvergütung bzw. Arbeitslosenunterstützung verhältnismäßig gering oder unregelmäßig?

In diesen Fällen sollten Sie diesen Bericht komplett durchlesen. Im Verlauf des Artikels werden Sie erfahren, wie Sie es vermeiden, in teure Kreditfallen zu Hausfrauenkredit zu tappen und wie Sie relativ einfach zu Ihrem Kredit kommen.

Eine Zusammenfassung sämtlicher Beiträge auf dieser Webseite entnehmen Sie in dem Inhaltsverzeichnis

Einen Kredit für Hausfrauenkredit aufnehmen – auch bei schlechter Bonität oder ungünstiger Schufa

Gelegentlich kommen mehrere hohe Zahlungen zur gleichen Zeit und man hat temporär einen finanziellen Engpass. Nicht selten wird der Freundeskreis oder die Verwandtschaft aushelfen können. Nicht immer ist es andererseits möglich, um eine finanzielle Hilfe für „Hausfrauenkredit“ bei Freunden oder Verwandten anzufragen. Und ein Schufa-Eintrag oder eine mangelhafte Bonität erschweren es, ein Darlehen bei seiner Hausbank zu erhalten die Bonität stimmen und auf der anderen Seite darf kein Schufa-Eintrag vorhanden sein. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass Sie jetzt Ihre Finanzierungswünsche begraben müssen. Es wird Sie erstaunen, aber man kann einen Kredit auch mit ungünstiger Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft erhalten. Nicht wenige seriöse Kreditvermittler sind darauf spezialisiert, Kunden mit einer negativen Schufa oder schlechter Bonität, einen Kredit über ausländische Banken zu vermitteln.

Lesenswert ist auch Hausfrauenkredit Ohne Schufa und Kredit Hausfrauenkredit Ohne Schufa
 

Was ein seriöser Kreditvermittler für Sie tun kann

Prinzipiell besteht die vorrangige Tätigkeit eines Vermittlers darin, Sie bei der Suche nach einem passenden Kredit zu unterstützen. Die Hilfestellung erstreckt sich aber nicht bloß auf die pure Vermittlung, sondern wird häufig auch um eine eingehende Schuldenberatung erweitert. Wenn Sie Beratung bezüglich eines Finanzierungsangebots wollen oder Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag benötigen, ist ein seriös Vermittler selbstverständlich ebenfalls für Sie da.

Zur Kreditanfrage »
 

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Argumentationshilfe bei misslichen persönlichen Umständen oder hoher Kreditsumme
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Darlehensantrag
  • Beratungsdienstleistung vor der Antragstellung
  • Kontakte zu weniger bekannten Instituten und Banken
  • Gute Chancen auf günstige Kreditzinsen
  • Beschaffung von Darlehen auch bei schlechter Bonität

Nachteile:

  • Risiko der Beschaffung überteuerter Darlehen
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer sofort zu erkennen
  • Mögliche Gebühren für die Kreditvermittlung

Etliche Vermittler besitzen gute Verbindungen zu weniger bekannten, kleinen Geldinstituten, wodurch sich die Möglichkeit eröffnet, ausgesprochen günstigere Konditionen für Hausfrauenkredit zu erhalten. Dabei ist es ohne weiteres möglich, auch über schwierige Fälle zu verhandeln. Auf Grund ihrer guten Verbindungen können sie zum Beispiel ungünstige Schufa-Einträge erklären, so dass diese bei der Kreditwürdigkeitsprüfung nicht so sehr bewertet werden wie bei den automatisierten Abläufen von Großbanken. Würde man einen solchen Kreditantrag zu Hausfrauenkredit an eine normale Bank richten, würde dies mit fast 100-prozentiger Sicherheit nicht funktionieren.

Online-Kreditvermittler gibt es wie Sand am Meer. Die bekanntesten von ihnen sind Maxda und Bon-Kredit. Beide verfügen über jahrelange Erfahrungen auf ihrem Geschäftsfeld und gelten als seriöse und vertrauenswürdige Anbieter. Der große Vorteil ist, dass weder bei Bon-Kredit noch bei Maxda für die Vermittlung Provisionen oder Gebühren anfallen. Was das Thema Hausfrauenkredit anbelangt, sind diese beiden Kreditvermittler die erste Adresse.

Zur Kreditanfrage »

 

Ist ein Kreditvermittler wirklich seriös? Wie Sie die Unterschiede erkennen

Ein seriöser Vermittler hat echtes Interesse daran, Ihnen bei der Beschaffung eines Kredits für ein Hausfrauenkredit unter die Arme zu greifen. Er verlangt generell auch keine Spesen oder Vorauszahlungen für seine Tätigkeit von Ihnen, denn seine Provision erhält er von der Bank.

Vier Kriterien, an denen Sie einen seriösen Vermittler erkennen:

  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Darlehenssumme, Sollzinsen, Effektivzinsen und Laufzeiten
  • Sie zahlen keine Gebühren für die Beschaffung eines Darlehens
  • Der Vermittler hat eine Webseite mit Impressum, Anschriftt und Kontaktmöglichkeiten
  • Bei einem Anruf ist das Büro de facto erreichbar und der Gesprächspartner macht einen kompetenten Eindruck

Einen unseriösen Vermittler erkennen Sie an folgenden Faktoren:

  • In Verbindung mit der Finanzierung muss eine Versicherung abgeschlossen werden
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unangemeldeter Hausbesuch
  • Zahlung einer Gebühr schon für die Beratung und unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags
  • Nachnahmeversand der Antragsunterlagen
  • Versprechungen wie „hundertprozentige Kreditzusage“
  • Drängen auf die Unterzeichnung des Vermittlungsvertrags
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten

Wieso ausländische Institute bei Hausfrauenkredit eine gute Alternative sind

Immer mehr Personen nehmen Darlehen ausländischer Banken in Anspruch, weil sie eine große Reise planen, sich beruflich Optionneu orientieren wollen oder einfach ein neues Auto benötigen. Neben dem normalen Weg zur Hausbank haben Konsumenten mittlerweile auch die Option, per Internet individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Darlehen von ausländischen Banken aufzunehmen. Was für ein Geldinstitut im Ausland spricht, sind die bedeutend einfacheren Richtlinien für die Vergabe eines Kredits im Vergleich zu Deutschland. Daher spielen ein negativer Eintrag in der Schufa beziehungsweise eine ungünstige Bonität beim Thema Hausfrauenkredit nur eine sekundäre Rolle. Es sind prinzipiell Schweizer Banken, die Darlehen gewähren, welche über das Internet vermittelt werden. Insbesondere für Verbraucher, die von deutschen Banken abgelehnt worden sind, aber rasch eine Finanzspritze benötigen, könnte dieser Tatbestand besonders interessant sein. Zum Beispiel zählen dazu Studenten, Selbstständige, Rentner, Auszubildende, Arbeitslose oder Arbeitnehmer in der Probezeit. Speziell diese Personen haben es beim Thema Hausfrauenkredit besonders schwer, einen Kredit zu erhalten.

Zur Kreditanfrage »

 

Die Vorteile von einem Schweizer Kredit

Es ist häufig schwierig für eine Privatperson, welche sich in einer finanziellen Notlage befindet, ein Darlehen zu erhalten. Die Chancen auf eine Finanzierung werden nämlich infolge schlechter Bonität bzw. Schulden beträchtlich verkleinert. Als vernünftige Alternative würde sich in solchen Fällen ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ anbieten. Darunter versteht man ein Darlehen, das von einer Schweizer Kreditbank vergeben wird. Ein negativer Schufa-Eintrag spielt bei diesen Banken keine Rolle, weil eine solche Anfrage grundsätzlich entfällt, was die Kreditsuche überaus leichter macht. Besonders beim Thema Hausfrauenkredit ist das ein unschätzbarer Vorteil.

Einen Kredit ohne Überprüfung der Bonität sowie diverse Sicherheiten und Einkommensnachweise zu erhalten, ist natürlich auch bei Schweizer Instituten nicht möglich. Sollte Ihr einziges Problem der Schufa-Eintrag sein, wobei Ihre Bonität aber im grünen Bereich ist, wäre der Schweizer Kredit für Hausfrauenkredit eine realistische Alternative.

Was sollten Sie bei Hausfrauenkredit berücksichtigen?

Achten Sie als Kreditnehmer in erster Linie darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsbeträge des Darlehens möglichst klein sind. Sie sollten sich nur so viel zumuten, wie Sie de facto tragen können. Gute Konditionen sowie niedrige Zinsen sind das A und O einer Finanzierung. Das Darlehen sollte überdies möglichst flexibel sein. Sondertilgungen ohne zusätzliche Kosten zählen ebenso dazu wie Ratenpausen für einen oder mehrere Monate. Wenn all diese Dinge zutreffen, kann man mit Recht von einer tragfähigen Finanzierung zum Thema Hausfrauenkredit sprechen.

Beachten Sie jedoch ein paar Dinge, damit Ihrem Kredit als Auszubildender, Arbeitsloser, Arbeitnehmer, Selbstständiger, Rentner oder Student nichts im Weg liegt:

1. Die Kreditsumme nur so hoch festsetzen, wie unbedingt notwendig

Generell gilt der Leitsatz: In Bezug auf das Thema Hausfrauenkredit sollten die erforderlichen Mittel von Beginn an möglichst exakt eingeschätzt werden. Die Ausgaben vorab übersichtlich aufzustellen, ist dementsprechend ein absolutes Muss, um im Nachhinein keine bösen Überraschungen zu erleben. Einen kleinen Puffer mit einzuplanen, wäre bestimmt nicht falsch. Allerdings würde ein zu großes Polster die Verbindlichkeiten unnötig in die Höhe treiben. Die Höhe des Kredits sollten Sie deshalb so gering wie möglich festsetzen. Die bessere Lösung ist, einen Ausgleich des zu knapp berechneten Bedarfs mittels einer Anschlussfinanzierung in Form einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Errichten Sie einen strukturierten Plan Ihrer Finanzen

Oberste Priorität bei einem geplanten Vorhaben hat, dass man seine finanzielle Lage realistisch einschätzt und anschließend die Höhe des Kredits berechnet. Das gilt nicht im Endeffekt auch für das Thema Hausfrauenkredit. Alle Unkosten jede Woche exakt zu deklarieren, ist z.B. eine gute Hilfe: Wie viel Geld wird täglich genau für welche Dinge ausgegeben? Dabei sollten auch kleine Kostenpunkte, wie etwa der morgendliche Kaffee beim Bäcker oder der Hamburger beim Mac Donalds berücksichtigt werden, um versteckte Ausgaben aufzudecken. Auf diese Weise kann man nicht nur beurteilen, wo sich gegebenenfalls noch etwas einsparen lässt; die Aufstellung hilft auch bei der Einschätzung der richtigen Darlehensrate.

3. Genau, sorgfältig und absolut ehrlich sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, korrekt, ehrlich und sorgfältig zu sein – namentlich beim Thema Hausfrauenkredit, bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation sorgfältig, genau und ehrlich. Um alle Unterlagen und Nachweise gewissenhaft zusammenzustellen, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Durch die vollständige und ehrliche Darstellung Ihrer finanziellen Lage vermitteln Sie ein seriöses Bild von sich, was sich auf jeden Fall auf Ihre Chancen für einen Eilkredit oder Sofortkredit positiv auswirkt.

Schlussbemerkung zu Hausfrauenkredit

Falls Sie die genannten Tipps beachten und sich als zuverlässiger Vertragspartner darstellen, dürfte Ihrem Wunsch nach Hausfrauenkredit grundsätzlich nichts mehr im Wege stehen.

Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]